Nachtfahrt
Paris
Griechenland, Kefalonia, Myrtos Beach
Tegernsee Wallberg
Oslo-Fjord
Stockholm
Venedig
Westschwedische Schären

Am 14.8.2004 fand die Nachtfahrt ausgeschrieben vom Kanuverein Paddel Club Wiking statt. Um 18.30 paddelten wir von unserem Verein mit dem Vereinszweier von Paddelmeier los nur wenige km bis zur Heerstraßenbrücke, wo bereits etliche Paddler bei Grillfleisch und Wurst, Salat, Kuchen sich amüsierten. Wir mischten uns unter das Volk und konnten gerade noch einen Sitzplatz ergattern.

Voraussetzung für diese Fahrt ist ein weißes Rundumlicht gemäß Binnen-Schifffahrtsstraßenverordnung. Hierzu hat Günter aus unserem Verein ein Gestell gebastelt, das um den Süllrand geschnallt wird, in welches dann die Lampe an einem Stab eingesteckt wird. Wir hatten uns zwei Akkusätze geladen, die reichten dann für die drei Stunden Paddelei.

Nach einigen Gesprächen und gut gestärkt ging es dann um 20.30 los in Richtung Wannsee/Schwanenwerder. Neben Kajaks waren auch etliche 10 er Canadier mit von der Partie, so daß es eine gemütliche Fahrt von 20 km für uns wurde. Um 21.00 Uhr stellten wir unsere Lampe an und waren damit für die Dunkelheit gerüstet. Es wurde jedoch nicht so beschaulich wir wir dachten, erstaunlicherweise waren noch etliche Motorboote unterwegs und beim Strandbad Wannsee fand ein Rockkonzert statt. Die Musik schallte weit über den See.

Auf der Rückfahrt mussten wir dann die Akkus wechseln um im Dunkeln gesehen zu werden. Unsere Gruppe zog sich nun immer mehr auseinander, wie Glühwürmschen zogen sie über das Wasser. Die Gemeinschaft hatte sich aufgelöst.

Gegen Mitternacht hatten wir dann auch unseren Verein erreicht und da wir keine Lust hatten mitten in der Nacht mit den Rädern noch nach Hause zu fahren, haben wir unser Zelt aufgeschlagen und dort übernachtet.

Ein schönes Wochenende, das Wetter war ideal, gute Organistion vom Ausschreibenden Verein haben wir nun so eine weitere Gemeinschaftsfahrt erlebt.