Nikolausfahrt
Tegernsee Wallberg
Westschwedische Schären
Paris
Stockholm
Griechenland, Kefalonia, Myrtos Beach
Venedig
Oslo-Fjord

Vereinsübergreifend wurde zum 8.12.2002 zur Nikolausfahrt eingeladen. Eine weitere Gemeinschaftsfahrt, die benötigt wird, um die erforderlichen Urkunden in Bronze, Silber oder Gold zu erhalten. Natürlich müssen zusätzlich noch etliche Kilometer auf dem Wasser gepaddelt werden.

Es waren 8 Grad minus, Windstärke 4-5, das versprach einen Härtetest der besonderen Art. Nur nicht reinfallen war die Devise, die Überlebenschancen bei derart kalten Wasser sind nicht sonderlich hoch. Beruhigend war jedoch, dass noch etliche andere mit uns paddelten und die DLRG ebenfalls mit uns war.

So sind wir dann um 9.30 Uhr vom KC-Albatros los, wir das waren Ingeborg und Günther im Zweier von Paddel Meier (Seestern), Gaby und Burkhard im Zweier von Prijon (Odyssee), und Thomas im kippeligen Einer. Thomas ist unser Kilometerfresser, hat in einem Jahr mal 8000 km gepaddelt.

Das Wetter war herrlich, strahlend blauer Himmel, reine Luft und schneidende Kälte. Anfänglich drohten Fingerkuppen und Fußspitzen zu erfrieren, doch nachdem wir uns warm gepaddelt ging es.

Mit Eiszapfen an Jacken und Nasen paddelten wir rund um Lindwerder, insgesamt eine Strecke von 18 km. Durch die geschlossenen Spritzdecken und unsere Wärmeabstrahlung wurde es im Bootsinneren angenehm warm. Gegen den Wind und Wellengang erreichten wir gegen Mittag den KC-Charlottenburg.

Dort erwartete uns ein herrliches Buffet und Glühwein. Die ersehnte Stärkung mit Suppe, warmen Würsten und vieles mehr was das Herz begehrt. So gestärkt waren die paar Kilometer zurück zum KC-Albatros trotz aufkommender Eisschollen dann kein Problem mehr. Dort wurde derweil fleissig Weihnachten gefeiert.

Wir haben viele neue Paddler kennengelernt, die wir auf dem Wasser noch nie gesehen haben. Wie sagte Wolfgang deshalb treffend, KC = Kuchenclub und nicht Kajakclub. Also nochmals Kuchen, Obst, Nüsse und Gebäck. So konnte der Tag ausklingen.