Wertungsfahrt
Tegernsee Wallberg
Stockholm
Westschwedische Schären
Venedig
Paris
Griechenland, Kefalonia, Myrtos Beach
Oslo-Fjord

Vom Landeskanuverband wurde auch im Jahre 2003 zur Wertungsfahrt Oberhavel eingeladen. Ausrichter war unser Partnerverein der Berliner Kanuclub Borussia gegenüber von Scharfenberg und der Heiligenseer Kanuclub am Niederneuendorfer See.

Etliche Paddler hatten sich eingefunden, vom Rennkajak, Abfahrtsboot, Kajak mit Ausleger, Zehnercanadier, Zweiern, Seekajaks und Wanderkajaks war alles vertreten. Es ging wie immer über zweimal 14 km mit einer Stunde Zwangspause.

Gaby fuhr ihren Barracuda von Prijon und Burkhard und Günther wollten diesmal der Konkurrenz das Heck zeigen und fuhren deshalb den schnellen Wanderzweier Seestern von Paddelmaier. Nach dem Start pünktlich um 10.00 Uhr paddelten wir zuerst rechts an Scharfenberg vorbei.

Dann ging es um die Insel Eiswerder herum, wo ein Boot kontrollierte, ob auch keiner eine Abkürzung genommen hat. Weiter ging es durch den Aalemannkanal in Richtung Niederneuendorfer See. Weitere Bilder hierzu seht ihr auf den Ausflugszeiten zur Oberhavel.

Beim HKC am Ende des Niederneuendorfer Sees war dann nach 14 km Halbzeit mit einer Stunde Pause angesagt. Burkhard und Günter waren die ersten nach 1:19, dicht gefolgt vom Rennpaddler Klaus. Gaby kam dann als zweite Frau ins Ziel nach 1:45. Für Getränke und Essen war gesorgt.

So nach und nach trudelten alle ein und die Wiese füllte sich mit Booten. Jetzt war auch erstmal umziehen angesagt, in nassen Sachen ist es nicht so angenehm. Den einen oder anderen Plausch noch gehalten wurde dann bereits zum Start in die zweite Runde aufgerufen.

Zuerst starteten dann Burkhard und Günter und Rennpaddler Klaus. Die gleichen 14 km wieder zurück, der Wind hatte aufgefrischt und wir hatten nun etwas Gegenwind und jetzt um die Mittagszeit auch mehr Ausflugsverkehr mit entsprechend mehr Wellen.

Am Aalemannkanal kamen uns dann bereits die ersten Paddeler entgegen. die die umgekehrte Strecke paddeln. Trotz Gegenwind und Wellen hatten Burkhard und Günter die Zeit der ersten Runde fast gehalten mit 1:21 und kamen mit einer Gesamtzeit über 28 km von 2:40 mit einer Minute Vorsprung vor Rennpaddler Klaus als Gesamtsieger ins Ziel.

Gaby holte in der zweiten Runde noch auf und kam so als erste Frau im Einer ins Ziel. Zum Abschluss gab es dann noch eine Medaille. Wir haben uns dann noch etwas gestärkt, bevor es für Burkhard und Günter hiess Gaby\'s Barracuda ins Schlepp zurück zum Verein zu nehmen. ( Gaby kam ja mit dem Fahrrad zum Start).

So war diese Fahrt denn doch ganz schön anstrengend. Es ist ganz nett auch mal zu sehen wie schnell man doch so sein kann, schöner ist jedoch das etwas gemütlichere Wanderpaddeln.

Vielen Dank an dieser Stelle auch an die betreuenden Vereine dem Berliner Kanuclub Borussia und dem Heiligenseer Kanuclub.