Burkhard's Prijon Kodiak
Oslo-Fjord
Paris
Westschwedische Schären
Tegernsee Wallberg
Venedig
Griechenland, Kefalonia, Myrtos Beach
Stockholm

Nachdem Gaby den neuen Prijon Barracuda gekauft hat, ist nun Burkhard seit dem 15.3.2003 auch im Besitz eines Kajaks, den Prijon Kodiak mit Zölzer Umklappsteuer und Robson Voyager Paddel. Danke an Michael aus Soltau.

Da Burkhard geringfügig größer ist als Gaby musste aus Bequemlichkeitsgründen ein Kajak mit einer größeren Luke her. Echte Seekajakfahrer schwören zwar auf kleine Luke, wo man sich irgendwie reinzwängen muss, aber das ist nix mehr für den "alten" Herrn, der da auch mal mit angezogenen Knien paddeln will, sofern der Seegang es erlaubt. Für einen schnellen Aus- und Einstieg in der Brandung ist eine größere Luke auch hilfreich auch auf die Gefahr hin, dass diese mehr Wasser anzieht.

Nach einer ersten Tour bleibt festzuhalten, dass der Kodiak durch 4 cm mehr Breite eine höhere Anfangsstabilität hat als der Barracuda. Laut Prospektaussage der Firma Prijon soll ja Gaby's Barracuda als erstes reinrassiges Seekajak sehr schnell sein und der Kodiak nur schnell. Burkhard konnte jedoch keine Unterschied in der Geschwindigkeit feststellen.

Positiv anzumerken ist, das der Kodiak für uns, die wir ja noch nie ohne Steuer gepaddelt sind, auch ohne dieses leicht durch Ankanten und Bogenschlag zu steuern ist, zumindestens bei den bisher ruhigen Bedingungen.

So freuen wir uns dieses Jahr auf etliche Kilometer auf dem Wasser, die ersten Fahrten bei strahlend blauen Himmel waren ja bereits sehr vielversprechend.

Erste Bilder gibt es in unserer Bildergalerie unter mit dem Kayak und auch auf den Ausflugsseiten.

Länge 518 cm | Breite 59 cm | Gewicht ca. 28 kg Süllrand 92 x 45 cm | Volumen ca. 390 l | Zuladung ca. 150 kg Stauraum vorne 63 l, hinten 114 l