Meerane
Tegernsee Wallberg
Westschwedische Schären
Venedig
Stockholm
Paris
Oslo-Fjord
Griechenland, Kefalonia, Myrtos Beach

Burgenland Sachsen

Nachdem wir auch in Deutschland möglichst noch nie besuchtes Terrain bereisen wollen, fuhren wir Ostern 2010 in das Burgenland Sachsen.

Gebucht haben wir über REWE Reisen das Viersternehotel Meerane in Meerane zu einem wirklich Top Preis. Dazu gab es dann auch noch Einkaufsgutscheine für 60,00 €.

Das Hotel zwar auf dem platten Land am Rande eines Gewerbegebietes, hatte aber den Vorteil, dass gleich gut shoppen angesagt war.

Die vier Sterne absolut gerechtfertigt, super Ausstattung einzig die finnische Sauna ist für die Größe des Hotels viel zu klein. Wenn man allerdings die richtigen Zeiten trifft kann man auch Glück haben noch einen Platz in der Sauna mit stündlichen Aufgüssen zu bekommen.

Das Büffet ansprechend (wir hatten sogar am Abend Büffet statt gebuchter Halbpension), für jeden etwas dabei.

Da wir ja nun im Burgenland waren mussten wir natürlich auch einige Burgen besichtigen. Für uns ohne Auto selbst mit dem öffentlichen Nahverkehr gut zu erreichen.

Ein Bus geht direkt zu den Schlössern Glauchau (6,40 Tagesticket für zwei Personen, Sonntags fährt der Bus nicht). Zu unserer Zeit gähnende Leere, Schlossbesichtigung mit viel Inventar für 2,50, sehenswert. Sehr schön auch der anschließende Park, den wir ausgiebig besichtigten. Wir mögen diese Hetze nicht an einem Tag von einem Schloss zum anderen ohne auch die Umgebung erkundet zu haben.

Eine weitere Tour ging zur Töpferstadt Waldenburg mit dem gleichnamigen Schloss. Auch sehr imposant mit eigenem Garten, allerdings mit weniger Innenaustattung, wenn man mal von einer Bibliothek mit ca. 6000 Büchern absieht. Da das Schloss als Krankenhaus gedient hat, blieb es auch von Plünderungen, Bränden etc . verschont. Sehenswert die Wand- und Deckenbekleidungen.

Auch hier wieder ein riesiger Park im Anschluss, den wir stundenlang erkundet haben. Beim Stausee gibt es sogar einen Kajakverein an der Zwickauer Mulde. Wer mag kann wohl ab Mai mit einem privaten Veranstalter eine Kajaktour auf der Zwickauer Mulde von Waldenburg nach Wolkenburg (auch hier eine Burg) unternehmen. Ist bestimmt recht beschaulich.

Meerane City haben wir auch erkundet, das hält sich aber in Grenzen, Kirche, Rathaus und die Sehenswürdigkeit Steile Wand, das war es denn auch schon. Wir haben das aber gleich mit einer Wanderung über den Stadtpark und den Hochzeitswald (hier haben Bürger aus den unterschiedlichsten Gründen Bäume gespendet zwecks Aufforstung) verbunden, schöner Rundweg.

Interessant auch eine Wanderung nach Ponitz zur dortigen Kirche und dem Schloss mit zwei Gingkobäumen davor.

Einen Tag ging es dann noch mit der Bahn nach Zwickau, schon etwas voller, allerdings nur in den Arkaden mit vielen Geschäften und Essständen. Bei den Sehenswürdigkeiten wie Dom, Predigerhäuser, Theater, Stadtmauer und Trabidenkmal hat man kaum Touristen gesehen.

So war auch dieser erholsame Urlaub wieder vorbei und zurück ging es mit der Bahn über den längsten Bahnhof Deutschlands in Gößnitz nach Berlin.