Bornholm
Oslo-Fjord
Venedig
Stockholm
Paris
Westschwedische Schären
Tegernsee Wallberg
Griechenland, Kefalonia, Myrtos Beach

Bornholm die dänische Insel in der Ostsee lockt Jahr für Jahr viele Touristen dorthin und das mit Recht. Viele Sandstrände, klares Wasser, historische Sehenswürdigkeiten wie die Burgruine Hammershus und die vielen Rundkirchen.

Wir sind mit der Bahn und den Fahrrädern dahin und mussten dann natürlich noch mit der Fähre von Rügen aus übersetzen.

Im Hafen von Rönne angekommen konnten wir uns im Gegensatz zu den Autofahrern auf die Räder schwingen und gleich losradeln. So waren wir recht schnell auf dem nur wenige km entfernten Campingplatz in Hasle angekommen und haben unser Zelt aufgeschlagen.

Gut, dass in der Nähe eine Fischräuscherei ist, so konnten wir gleich lecker speisen. Wir haben dann noch die Umgebung etwas erkundet, bevor wir müde ins Zelt gekrochen sind. Bei Teglas schöne Sonnenuntergänge, klasse.

Für den nächsten Tag haben wir es erst mal ruhig angehen lassen und sind nur kurz nach Rönne zurück und haben den Hafen und die nette Altstadt besichtigt. Hier gibt es dann auch mehr Restaurants und sogar Büfetts  all you can eat wie wir es lieben.
Immer wieder nett auch das Treiben bei Ankunft der Fähren, dann tobt hier das Leben, irgendwann verteilt sich das aber wieder und es kehrt Ruhe ein.

Immer wieder haben wir auch Autofahrer gesehen, die Ihre Fahrräder auf den Dächern hatten, da waren Sie aber offensichtlich nur zum Spazierenfahren oder Brötchenholen. Auf der Insel haben wir aber selten Radfahrer gesehen mit Ausnahme derjenigen, die wirklich nur mit dem Rad da sind und mit Kind und Kegel um die Insel von Campingplatz zu Campingplatz fahren.

Als nächsten stand dann eine Tour zur Burgruine Hammershus an, Besichtigung von Johns Capel, ganz ordentlich wie da die Wellen anrollen.

So waren wir dann orientiert und konnten nun die komplette Umrundung der Insel in Angriff nehmen. So um 90 km haben wir dabei bergauf und bergab abgefahren. Ruine Hammerhus wieder vorbei,  Allinge, Sandvig (der Kuchen bei Ella ist köstlich), Gudjem, Svaneke,  Dueodde, Rönne und wieder zurück nach Hasle.

An einem Tag sind wir noch zur vorgelagerten Insel Christianso und haben die ein wenig erkundet. Enorm was da für Jachten herumliegen, na ja immerhin müssen die ja über die riesige Ostsee, Schafft man zwar auch mit dem Kajak wenn es denn sein muss, aber wer hat der hat.

So ist das eine ganz nette Insel, offensichtlich immer mit besserem Wetter als auf dem Festland, aber getreu unserem Motto, es gibt so viel zu sehen auf der Welt reicht ein Besuch, vielleicht später noch einmal.


Bilder wie immer in unserer Bildergalerie unter Europa.